Mini Musikanlage

Mini Stereoanlage - guter Klang ist möglich

Mit einer Mini Musikanlage holt sich der Käufer Musik in kompakter Form nach Hause. In der Regel bestehen diese kleinen Anlagen aus nicht mehr als einen CD-Spieler, ein Radio und Verstärker. Dazu kommt meist noch ein Paar Lautsprecher. Sie sind entweder in das Gerät integriert oder können als Boxen in der Größe eines Schuhkartons an das Gerät angeschlossen werden. Mini Anlagen sind so kompakt und klein, dass sie in den kleinsten Raum passen und ihn zuverlässig beschallen.

Aber für größere Räume eignen sie sich, jedoch nur bis zu einem gewissen Maß.

Gute Klang ist entscheiden

Hifi/Audio-Kaufberatung

Auch von einer Mini Musikanlage erwartet der Besitzer einen guten Klang. Nicht jedes Gerät kann diese Erwartungen erfüllen. Billige Modelle klingen nicht nur schlechter als teure Anlagen. Oft hört der Musikliebhaber hier zusätzlich das Geräusch des CD Laufwerkes. Das spricht gegen Mini Anlagen, die es zu Kampfpreisen weit unter 100 Euro gibt. Besser sind da teurere Geräte, die über digitale Verstärker verfügen. Analogen Verstärkern sind diese weit überlegen. Ihre Ausgangsleistung ist etwa doppelt so hoch und zwar beim gleichen Verbrauch von Strom. Außerdem arbeiten digitale Verstärker mit Schalt­impulsen, die hoch frequent sind. Dabei ergeben längere Impulse die lauten Passagen. Kürzere Impulse ergeben die leisen.

Mini-Musikanlage
1/1

Mit einer Mini Musikanlage holt sich der Käufer Musik in kompakter Form nach Hause.

Die Anforderungen an Mini Musikanlagen sind in der letzten Zeit weiter gestiegen. Noch vor ein paar Jahren reichte es vollkommen aus, wenn sich mit einer Mini Musikanlage eine Musik CD oder eine Kassette abspielen ließen. Was eine bestückte Anlage ist, darüber hat der Kunde heute andere Vorstellungen. Seine Mini Stereo Anlage möchte er am liebsten in sein heimisches Netzwerk integrieren. Am besten findet der Fan von Musikanlagen es, wenn er dabei sein kompaktes Gerät ohne Probleme mit sämtlichen zusammenpassenden Geräten verbinden kann. Heute sollte auch eine Mini Anlage zahlreiche unterschiedliche Musikdateien, wie zum Beispiel WAV oder MP-3, abzuspielen in der Lage sein. An einer einfachen Mini Anlage, die alles das nicht gewährleistet, hat der Besitzer sonst keine Freude.

Wichtige Anforderungen an die Anlagen

Gute Mini Musikanlagen sollten bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Wichtig ist, dass die Bedienung der Anlage einfach und ohne Komplikationen erfolgen kann. Natürlich muss eine Stereoanlage im Miniformat ohne technische Fehler funktionieren. Das klingt vielleicht selbstverständlich, ist es jedoch nicht. Billige und sehr einfach konstruierte Anlagen, das beweisen zahlreiche Tests immer wieder, funktionieren nach wenigen Wochen oder Monaten nicht mehr gut. Ein Schwachpunkt an den Anlagen können die Bedienknöpfe sein. Käufer sollten bereits beim Auspacken darauf achten, dass diese vollkommen intakt sind und dass sich vor allem nicht leicht vom Gerät lösen.

Ganz besonders aufmerksam muss nach dem Auspacken eines neuen Gerätes das Kabel mitsamt Stromstecker begutachtet werden. Wichtig ist nicht nur bei preiswerten Anlagen. Das Kabel darf keine Brüche aufweisen, Vor allem am Übergang zum Stecker wird die Isolation schnell porös. Das passiert, wenn der Kopf des Steckers unablässig bewegt wird. Kabelbrände, die sehr gefährlich sind, können die Folge sein. Eine gute Alternative sind Stromkabel, die nicht fest mit dem Gerät verbunden sind, sondern über eine Buchse eingesteckt werden. Weisen diese Kabel nach längerem Gebrauch einen Mangel auf, werden sie einfach ausgetauscht.

Auch bei Mini Musikanlagen im unteren und mittleren Preisbereich sollte die Verarbeitung hochwertig sein. Besonderes Augenmerk gilt dem Display. Es sollte beleuchtet und somit gut lesbar sein. Ein stabiles Gehäuse schützt das Gerät besser als dünnes Plastik. Alles, was sich an der Anlage bewegt oder öffnen lässt, wie etwa eine Klappe für die Einlage von CD oder Kassetten, muss solide sein. Beim Design bestimmt der Kunde, was ihm gefällt. Moderne Geräte verzichten aber auf Schnörkel. Eine gute Idee sind Mini Anlagen, die über LAN, WLAN oder Bluetooth verfügen. Vor allem im etwas höheren Preissegment ist das heute nicht mehr so selten. Wer sich dafür entscheidet, spart Kabel.

Mehr zum Thema