Hifi Anlage zusammenstellen

Die Komponenten einer guten Hifi-Anlage

Sich selbst eine Hifi Anlage zusammenstellen kann im Prinzip jeder. Wichtig ist dabei nur, dass man genau weiß, was man an Geräten will, was man unbedingt für eine funktionierende Anlage braucht und wie viel Geld man am Ende für alles ausgeben möchte. Außerdem sollte man wissen, wo man eine gute Beratung findet. Entscheidend für das Gelingen des Vorhabens ist es, bei jeder der einzelnen auszuwählenden Komponenten für die neue Anlage auf eine gute Qualität zu achten. Denn auch eine günstige Hifi Anlage sollte aus solchen Teilen bestehen, die ein technisches Mindestniveau nicht unterschreiten.

Beim Hifi Anlage Zusammenstellen geht immer Klasse vor Masse. Sonst währt die Freude an der fertigen Anlage nicht lange. Besser als billige Geräte, die alle Erwartungen am Ende nicht erfüllen oder die nicht lange halten, sind als Alternative gute gebrauchte Komponenten.

Gute Lautsprecher wählen

Hifi/Audio-Kaufberatung

Wer eine Hifi Anlage zusammenstellen möchte, sollte sich bei den Einzelteilen, aus denen die Anlage zusammengesetzt wird, möglichst gut auskennen. Auch eine professionelle Beratung empfiehlt sich. Wichtig ist das bereits bei der Wahl der Lautsprecher. Am weitesten verbreitet sind 3-Wege und 2- Wege Lautsprecher. Der Unterschied liegt in der Klangqualität. So besteht eine 2-Wege Box aus einem Lautsprecher für den Bass- und den Mittelton sowie einem Hochtonlautsprecher. Die meisten Kompaktboxen arbeiten nach diesem Prinzip. Deshalb ist man damit auch relativ gut bedient, wenn man sich eine einfachere Hifi Anklage zusammenstellen möchte.

Hifi-Anlage zusammenstellen
1/1

Verstärker und Lautsprecher sollten gut miteinander harmonieren.

Bei einer 3-Wege Box wird der Bereich der Frequenzen in drei Zweige aufgeteilt, einen Hoch Töner, einen Mittel Töner und einen Tief Töner. Dazwischen gibt es noch die Zweieinhalbwege-Box. Hier überschneiden sich zwei Frequenzwege oder laufen zum Teil parallel. Ein Richtig oder Falsch gibt es übrigens bei der Auswahl für die Lautsprecher nicht. Entscheidend ist immer gewünschte Hörgenuss. Der wird natürlich mit einer 3-Wege Box besser erreicht, als mit einer 2-Wege Box. Eine einfache Box dagegen ist günstig und reicht für Kinderstereoanlagen vollkommen aus. Es gibt auch Boxen mit mehr als 3 Wegen. Diese Lautsprecher, die einen ausgesprochen hohen akustischen Genuss bieten, sind meist jedoch sehr teuer. Wer im Preis bei den Boxen hoch einsteigt, muss auch tiefer in die Tasche greifen, wenn er sich beim Hifi Anlage Zusammenstellen nach den anderen Komponenten umsieht. Denn teure Lautsprecher und preiswerte Endgeräte ergeben zusammen wenig Sinn.

Der passende Verstärker

Beim Verstärker reicht für eine günstige Hifi Kompakt Anlage ein so genannter Vollverstärker. Bei diesen Vollverstärkern handelt es sich um eine Kombination aus Vor- und Endstufe. Gut geeignet ist ein Stereoverstärker, so werden die Vollverstärker auch genannt, vor allem für Interessenten, die sich eine Hifi Anlage zusammenstellen wollen, die im Mittelklassebereich angesiedelt ist. Ein Verstärker bildet das Herzstück einer Hifi Anlage. Alle Programmquellen werden an diesem Gerät angeschlossen. In einem Verstärker werden sämtliche Signale aufbereitet. Denn die Signale müssen sich in einem Spannungsbereich befinden, der für die auf den Verstärker folgenden Endstufen genutzt werden kann. Deshalb sollte der Verstärker auch alle gewünschten Anschlüsse beinhalten. Wichtig sind vor allem die Anschlüsse für zwei Lautsprecherpaare, für das Tape, für CD, Aux und Phono. Übrigens ist es auch möglich, die Vor- und Endstufe getrennt voneinander zu kaufen. Solche Verstärker kosten aber immer etwas mehr.

Passende Quellen wählen

Verstärker und Lautsprecher sollten gut miteinander harmonieren. Ob sie am Ende zusammenpassen, lässt sich am besten in einem Beratungsgespräch im Fachhandel herausfinden. Ist eine gute Kombination aus Lautsprecher und Verstärker gefunden, kann man sich an das so genannte Frontend wagen. Es kommt darauf an, die richtigen Quellen, die Signalgeber, zu finden. Nicht besonders schwierig ist das bei einem CD Player. Hier gibt es bereits in jeder Preisklasse gute Geräte. Das gilt übrigens auch für die Quellgeräte DA-Wandler und Streamer. Bleibt man beim Hifi Anlage Zusammenstellen mit sämtlichen Komponenten in der gleichen Preisklasse, kann man nichts falsch machen. Empfehlenswert ist es auch, innerhalb der Linie eines einzigen Herstellers zu bleiben. Wer sich daran wagt, eine Anlage aus den einzelnen Komponenten von mehreren Herstellern zusammenzustellen, muss sich besonders gut auskennen. Möglich ist es allemal.

Mehr zum Thema